Posts

Teatime

Bild
Teatime Haben sie? Wann? Also so wirklich. Nicht dieses Ohm-Zeugs. Weil, die Gelegenheit. Die wäre gerade günstig. Von wegen Jahreswechsel. Da tun ja fast alle ein bisschen. Vorsätze. Vorsätzlich. Man kann ja kaum noch am See spazieren gehen. Vor lauter Vorsätzen. Also Jogger. Oder Solche, die es werden wollen. Weil Vorsatz. Geht zum Glück nur drei Wochen. Maximal. Dann Vorsatz vergessen. Oder Gelegenheit gerade ungünstig. Es bringt halt nicht viel. Wenn man sich so 2 % vornimmt und die restlichen 98 % wie bisher. Ist wie mit dem Abnehmen. Auch ein Klassiker. Ich ernähre mich nur noch Gesund. Und Bio. Und Vegan. Bis Dreikönig. Ende im Gelände. Also nicht ich. Ich nicht. Ich bin 56. Ich habe keine Vorsätze mehr. Darum kann ich mich auch normal ernähren. Ohne um den See zu joggen. Auch ich würde es nur bis Dreikönig. Allerhöchstens. Weil Ernährung und Joggen halt zusammen auch nur 2 %. Die restlichen 98? Pustekuchen. Ich mache anderes. Darum meine Frage an sie. Haben sie schon mal? Wen…

Amen

Bild
Es ist nur so, weil es mir schon ein paar Mal auffiel. Meistens auf dem Weg zum Flughafen. Dabei wäre es so einfach. Hat doch fast jeder ein Handy oder sonst irgendwie Zugang zum Internet. Alles easy. Aber die Leute tun es einfach nicht. Nicht alle nicht. Nur ein paar nicht. Die verhauen es dann aber so richtig. Für die Anderen dann auch. Also ich meine. Wenn ich irgendwo hinfahre. An einen Ort, an dem ich sonst nicht so häufig bin. Oder noch nie war. Dann bereite ich mich doch ein bisschen darauf vor? Oder nicht? Offensichtlich nicht. Am Flughafen zum Beispiel. Fahren sie mal an einem Tag mit erhöhtem Flugaufkommen an den Flughafen. Flughäfen sind ja immer speziell. Eine echte Herausforderung. Zürich sowieso. Weil Grossbaustelle. Also dann informiere ich mich doch vorher, wo ich hin muss. Und wie ich da hinkomme. Die, die es nicht tun? Die tun es dann vor Ort. So kommen sie selber dann also mit leicht erhöhter Geschwindigkeit um die Kurve, weil etwas knapp dran. Dann steht da einer …

Wasser bis zum Hals

Bild
Eigentlich, eigentlich habe ich kein Problem mit Alkohol. Wirklich nicht. Ich schwör. Auch nicht ohne, ihr Scherzkekse. Gelegentlich mal ein Glas Rotwein. Hie und da. Auch mal einen Grappa nach dem Essen. Und wenn ich dann mal in eine Bar gehe, dann auch einen Drink. Oder zwei. oder drei. Nicht mehr. Mich hat noch niemand nach Hause tragen müssen. Rollen schon. Aber tragen? Nein. Da kenne ich andere. Ohne jetzt hier Namen zu nennen.
Ich bin auch eher, wenn, dann der Typ stiller Trinker. Weil. In einer Beiz aufgewachsen. Und zuviel erlebt, was zuviel Alkohol aus Menschen machen kann. Insbesondere auf der verbalen Ebene. Würde auch. Je mehr Alkohol, desto weniger. Das ist wie bei Professor Otto. Je schiefer das Brett, desto schneller das "Zisch" und umso lauter der Bums. Oder so. Wobei die meisten mit zuviel, dann ja kein Bums mehr. Auch wenn sie gerne würden.
Nur ganz selten, wenn wirklich alle Umstände zusammen kommen. Dann, dann kann es auch mir passieren. Dass meine Stern…

Eine Weihnachtsgeschichte

Bild
Es war einmal....

Keine Bange. Er wird nicht sentimental. Jetzt nicht mehr. Vielleicht später wieder einmal. Wenn Enkel und so. Dann ja. Vielleicht. Jetzt? Nein. Meine Sentimentalität ging flöten. In den letzten vier Wochen. Mit Gewalt. Ausgetrieben durch den Kommerz. Respektive dessen Begleiterscheinung. Weihnachten überall. An jeder Ecke. Radio und TV auch. Sie blasen es dir in alle Körperöffnungen. Und bist du nicht willig? Dann halt mit Gewalt. Sanfter. Ist ja Weihnachten. Darum. Darum bin ich ein bisschen später dran. Mit der Freitagsgeschichte. Am Samstag. Weihnachtsfeier! Der Grund. Diese Woche. Sonst ja eher skeptisch. Diese gesteuerte Besinnlichkeit. Alle haben nett zu sein. Zu sich, den Anderen und sowieso. Dabei haut man sich ein paar Tage später wieder Familienweihnachten um die Ohren. Und das können sie ruhig wörtlich nehmen. Also wirklich nicht so mein Fall. Ich schwör.
Dieses Jahr aber? Sehr schön. Alles. Location, Essen, Teilnehmer und Ambiente. Generell. Und am Ende?…

Hauruck

Bild
Also diese Franzosen. Unglaublich. Ich dachte ja immer. Es sind die Amerikaner. Oder Russen. Die Russen eigentlich auch. Aber die Franzosen? Weil, Franzosen ein bisschen wie Italiener. Jetzt nehmen sie's mir bitte nicht übel. Also weder die Franzosen. Noch die Italiener. Oder überhaupt. Ich schwör. Aber man weiss es ja. Beide. Franzosen und Italiener. Als Ganzes. So. Sagen wir mal sehr. Nun ja. Ich nenne es. Emotional. Emotional und theatralisch. Eigentlich mehr letzteres. Nicht böse gemeint. Wirklich nicht. Aber in Sachen Drama? Pur! Beide. Ich weiss, von was ich rede. Ich hatte Beziehungen. Persönliche. Sehr enge. Zu beiden. Lagern. Also Personen beider Lager. In dieser Zeit? Der Beziehung! Ganz ehrlich? Ich musste nie in ein Theater. Weil zuhause. Grosses. Ich könnte schreiben. Bücher. Dabei? Im Herzen? Und in der Seele? Weich. Wie ein kurz gekochtes Frühstücksei. Nach aussen viel Emotionen und Theater. Nach innen? Heisse Luft. Auch viel. Bis hin zur Entscheidungsfreude. Wenig…

Die Sache mit der Toleranz

Bild
Es regt mich nicht auf. Wirklich nicht. Ich schwör. Wieso auch. Warum sollte ich. Erst Mal ein grosses Dankeschön. Ans Opernhaus. In Zürich. Respektive dessen Geschäftsleitung. Dass sie das ermöglichen. Quasi einen Monat lang. Und erst noch gratis. Ist vielleicht der Grund. Aber ich reg mich nicht auf. Echt nicht. Ich hab's versprochen. Der besseren Hälfte. Weil, kurz davor. Kennen sie Maikäfer? Die echten? Lebendigen! Nicht die aus Schoggi. Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch. Früher gab's die zu Haufe. Im Frühling. Darum ja Maikäfer. Wir haben die gesammelt. Mit ein paar Blättern in ein Einmachglas gesteckt. Und als Haustiere gehalten. Bis Vater kam. Das sei Tierquälerei. Lasst sie frei. Die wollen auch das Leben geniessen. Und ihre Freiheit. Also gingen wir nach draussen, öffneten das Glas und setzten uns die Käfer auf die Hand. Die begannen sich aufzupumpen und flogen davon. Fadengerade in den Schnabel eines vorbeifliegenden Vogels. So viel zum Geniessen. …

Männerträume

Bild
Ich weiss ja nicht, ob es ihnen wirklich bewusst ist. Weil. Es gibt ja solche und solche. Wirklich. Ich schwör. Sowieso wenn sie die Fünfzig überschritten haben. Dann gibt es eigentlich fast nur noch solche. Die meisten haben dann nämlich ihren, sagen wir mal, Lebensschaden weg. Und sind, nun ja, etwas schwierig im Umgang. Frauen, die sich in diesem Umfeld tummeln, weil wieder auf der Suche. Nach Unterhaltung, oder was auch immer, die werden ihnen etwas darüber erzählen können. Fragen sie mal eine. Wobei, fragen werden sie gar nicht müssen. Die erzählen ihnen das dann schon ganz von selber. Also solche und solche. Wie bei den Velofahrern. Da gibt es auch unterschiedliche. Ich will das jetzt gar nicht an der Schweiz oder Zürich fest machen. Mehr so in Bezug auf Nationalität. Weil, auch wenn in der Schweiz alle auf den Velofahrern rum hacken. Von wegen Rüpel und keinen Anstand und Regeln schon gar nicht. So sind Schweizer Velofahrer, auch die in Zürich, sagen wir mal, gesittet. Sie kön…