Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Arsch frisst Hose

Eigentlich begann es ganz anders. Als sonst. Junior, mein Jüngster, und ich flanierten durch die Stadt. Dabei kamen wir auch über diesen Steg. An dessen Geländern hing was. Nicht nur einer der üblichen Clochards. Die hängen da auch ab und zu rum. Wenn es etwas wärmer ist. Schlösser. Genauer gesagt. Liebesschlösser. In allen möglichen Farben und Formen. Die Schlüssel dazu liegen wohl unter dem Steg. Ich gehe davon aus, Sie wissen was Liebesschlösser sind? Nicht diese Keuschheitsgürtel mit Schloss. Handschellen auch nicht. Liebesschlösser hängen Menschen, die temporär Herz und Verstand verloren haben, an irgendwelche Träger. Bevorzugt Brückengeländer. In der Absicht, sich damit ihrer Liebe zu versichern. Und während einer der Beiden den Schlüssel ins Wasser wirft, was irgendwie zur Zeremonie gehört, schielt der Andere womöglich schon nach einem veritablen Ersatz. Nicht für den Schlüssel. Den Werfer. Und sie tun es immer wieder. Weil der Mensch ja vorwärts gewandt ist. Ein Schloss stach…

Die Geschichte einer Begegnung

Das Leben ist ein einziges Theaterstück. Man betritt die Bühne mit der Geburt und wann man Sie verlässt, ist eh klar. Dazwischen hebt und senkt sich der Vorhang zum nächsten Akt. Bei einem mehr, bei anderen weniger. Ob Komödie, Drama, Oper oder Operette, bestimmt man selber. Auch hier, mehr oder weniger. Weil sie vielleicht mehr nach aussen und ich halt mehr innen. Nicht lachen! Ist so. Ich schwör. Ich bin schüchtern. Sehr. Genauso wie ich eigentlich Flugangst habe. Darum habe ich Gleitschirmfliegen gelernt. Ich versuche halt, mich irgendwie meinen Ängsten zu stellen. Ohne dass die Bühne zuviel Drama. Mir ist Komödie lieber. Mindestens aber Operette. Einfach, weil ich lieber lache als heule. Oder wenigstens vor lauter Lachen ein paar Tränen fliessen.
Mir ist auch bewusst, dass dies nicht jedem gegeben ist. Mit seiner Rolle auf dieser Bühne des Lebens klar zu kommen. Und daran scheitern. Darum! Darum hat jeder, der es irgendwie auf die Reihe bekommt, auf welche Art und Weise auch imme…

Teatime

Teatime Haben sie? Wann? Also so wirklich. Nicht dieses Ohm-Zeugs. Weil, die Gelegenheit. Die wäre gerade günstig. Von wegen Jahreswechsel. Da tun ja fast alle ein bisschen. Vorsätze. Vorsätzlich. Man kann ja kaum noch am See spazieren gehen. Vor lauter Vorsätzen. Also Jogger. Oder Solche, die es werden wollen. Weil Vorsatz. Geht zum Glück nur drei Wochen. Maximal. Dann Vorsatz vergessen. Oder Gelegenheit gerade ungünstig. Es bringt halt nicht viel. Wenn man sich so 2 % vornimmt und die restlichen 98 % wie bisher. Ist wie mit dem Abnehmen. Auch ein Klassiker. Ich ernähre mich nur noch Gesund. Und Bio. Und Vegan. Bis Dreikönig. Ende im Gelände. Also nicht ich. Ich nicht. Ich bin 56. Ich habe keine Vorsätze mehr. Darum kann ich mich auch normal ernähren. Ohne um den See zu joggen. Auch ich würde es nur bis Dreikönig. Allerhöchstens. Weil Ernährung und Joggen halt zusammen auch nur 2 %. Die restlichen 98? Pustekuchen. Ich mache anderes. Darum meine Frage an sie. Haben sie schon mal? Wen…

Amen

Es ist nur so, weil es mir schon ein paar Mal auffiel. Meistens auf dem Weg zum Flughafen. Dabei wäre es so einfach. Hat doch fast jeder ein Handy oder sonst irgendwie Zugang zum Internet. Alles easy. Aber die Leute tun es einfach nicht. Nicht alle nicht. Nur ein paar nicht. Die verhauen es dann aber so richtig. Für die Anderen dann auch. Also ich meine. Wenn ich irgendwo hinfahre. An einen Ort, an dem ich sonst nicht so häufig bin. Oder noch nie war. Dann bereite ich mich doch ein bisschen darauf vor? Oder nicht? Offensichtlich nicht. Am Flughafen zum Beispiel. Fahren sie mal an einem Tag mit erhöhtem Flugaufkommen an den Flughafen. Flughäfen sind ja immer speziell. Eine echte Herausforderung. Zürich sowieso. Weil Grossbaustelle. Also dann informiere ich mich doch vorher, wo ich hin muss. Und wie ich da hinkomme. Die, die es nicht tun? Die tun es dann vor Ort. So kommen sie selber dann also mit leicht erhöhter Geschwindigkeit um die Kurve, weil etwas knapp dran. Dann steht da einer …