Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Fleischwolf

Bild
Die Stadt selber? Wirklich cool. Nicht nur wegen des Hafens. Aber auch. Oder vor allem. Wenns zum Meer auch noch ein paar Meter sind. Man spürt schon die Weite. Also ich. Ich spüre sie. Was andere spüren, müssen die selber wissen.
Waren drei tolle Tage. Mit einigen Bekanntschaften. Auch der etwas anderen Art. Wir, besser Hälfte und ich, haben Kilometer gemacht. Zu Fuss. Etliche. Gesehen haben wir aber nur einen kleinen Teil. Natürlich auch die Reeperbahn. Auf St. Pauli. Natürlich. Das Hotel lag gleich um die Ecke. Und die beste Currywurst. Ich schwör. Also die lag nicht. Zumindest rum. Nicht auf der Strasse. Auf dem Grill. Lucullus. So heisst er. Der Stand. Liegt gleich bei der Herbertstrasse. Am Stand, da dürfen auch Frauen. In der Herbertstrasse nicht. Obwohl, lustig. Ist ja eigentlich eine Strasse nur für Frauen. Und Männer. Aber die eigene? Die eigene darf nicht. das wäre quasi, wie wenn Sie den Wein zum Essen ins Restaurant selber mitbringen. Da wäre der Wirt auch sauer. Oder ver…

Wenn einer eine Reise tut

Bild
Ein einfaches Gemüt. Eigentlich. Wirklich. Ich schwör. Fragen sie mal bessere Hälfte. Also die aktuelle. Nicht die von früher. Die vermutlich anderer Meinung. Aber jedem das seine. Eigenwahrnehmung? Einfach! Ich schwör.
Von mir kann man alles haben. Leider. Ich neige dazu, zu wenig nein zu sagen. Geben sie mir eine Stadt und einen Kaffee und ein Buch und ich bin zufrieden. Also. Fast. Die Stadt. Es hat ein wenig mit der Stadt zu tun. Die sollte nämlich eine andere sein. Nicht immer und nicht jedes Mal. Aber oft. Möglichst oft. Nicht das ich Zürich nicht mag. Ist aber auch keine Stadt. Also nicht wirklich. Es tut zwar so. Meistens mit Erfolg. Aber in Wirklichkeit? So lange in Zürich immer noch angeboten wird, dass man eine Stadtumgehung machen kann. Immer der Stadtgrenze nach. Und darauf hingewiesen wird, es kann dann schon ein paar Stunden dauern und man soll bequeme Schuhe…. Drei. Es sind drei Etappen von je ca. 19 Kilometer. Also unter 70 km im Ganzen. In meinen jungen Jahren. Im Mi…

Stadt, Land, Wurst

Bild
Selber schuld. Was les ich auch den Schmarrn. Man weiss es ja im Voraus. Was gescheites kann nicht kommen. Ich tu’s eigentlich auch nicht. Weil, ich reg mich immer auf. Auch wenn ich’s mir fest vornehme. Es nicht zu tun. Trotzdem tu ich’s dann doch wieder. Also eigentlich regt’s mich jetzt auch schon wieder auf, wenn ich nur dran denke. Es geht um so ein unsägliches Gratisblatt. Respektive dessen Inhalt. Ich las es nur, weil Artikel «Die Leute zieht es in die Stadt». Also zum Wohnen. Spannend. Dachte ich. Deckt sich irgendwo nämlich mit meinem Eindruck. Welcher, zwar äusserst subjektiv, trotzdem auch. In diese Richtung. Wohnraum Mangelware. Also man muss schon Beziehungen, um überhaupt. Oder Kohle. Und die nicht zu knapp. Darum gelesen. War Müll. Wie befürchtet. Und jetzt lustig. Ein paar Tage später. Gleiches Gratisblatt. Fast gleicher Artikel. Aber umgekehrt. Jetzt auf einmal zieht’s die Leute auf’s Land. Behauptet der Artikel. Untermauert mit, wie immer, höchst fragwürdigen Statis…