Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

Neulich, auf dem Land

Bild
Jetzt ist schon wieder was passiert. So beginnen die Krimis eines Autoren, die ich sehr gerne lese. Mitunter auch dessen Stil, ja, zwar nicht gerade kopiere, aber mich doch davon inspirieren lasse. Kann ich nur empfehlen. Also die Bücher. Besonders jetzt, in der Zeit der langen Feiertage. Ausser Sie haben Besuch. Von Verwandten. Oder der Schwiegermutter. Aber dann vielleicht erst recht. Dem lieben Frieden willen. Sich mit einem Buch auseinandersetzen, als mit der Verwandtschaft in eine Auseinandersetzung zu geraten. Sie wissen was ich meine. Das ist aber auch schon der einzige Tipp, den ich mir zur Weihnachtszeit erlaube. Andere schreiben ganze Ratgeber. Mehr oder minder humorvoll. Ein Tipp muss genügen. Oder auch zwei. Der Zweite? Lassen sie's ruhig angehen. Generell. Nicht nur Weihnachten. Das schon auch. Aber nicht nur. Es kommt wie's kommt. Sie können es eh nicht ändern. Ausser sie haben Glück im Unglück. Wie die Bewohner einer mittelgrossen Stadt in Süddeutschland. Dort h…

Mann mit Stil

Bild
Man(n) kann gar nicht oft genug darüber schreiben. Wirklich. Ich schwör. Aber da, wo wir heute stehen, das liegt am Stil. Am fehlenden zumeist. Und damit meine ich nicht den Stil, den der derzeitige Bachelor bekommt, wenn er nach der Dusche vööööllig überraschend zwei junge Menschen in seinem Bett findet. Ich sage bewusst Menschen und benutze nicht das Wort Damen. Weil auch dies für mich etwas mit Stil zu tun hat. Nicht das ich nicht auch freudig überrascht wäre. Oder überfordert. Aber vor der Kamera? Nur der Quote wegen? Also bitte. Auch wenn es nur Fake ist. Und als cool empfunden wird. Von manchen Zeitgenossen. Wobei, wenn ich mit jungen Leuten in meinem Umfeld spreche. Dann tendieren die Meinungen in eine andere Richtung. Stil hat für mich persönlich damit zu tun, dass ich einigermassen aufrecht durch den Tag, das Leben gehe und mich am Abend im Spiegel noch ansehen kann, ohne dass dieser gleich ein paar Sprünge bekommt. Und es sind für mich die kleinen Dinge im Leben, die guten St…

Im Untergrund

Bild
Viele haben es bereits vermutet. Warum auch immer. Aber! Schon seit einigen Jahren bin ich im Untergrund aktiv. Wirklich! Ich schwör! Und glauben sie mir, es ist tatsächlich so, wie sie sich das jetzt in ihren kühnsten Träumen vorstellen. Dunkle Gestalten, fiese Machenschaften, Lug und Trug, Mord und Totschlag. Aber auch schöne Frauen mit langen Beinen, schnelle Autos, Hochgeschwindigkeitszüge und ständig auf Reisen. In Zürich. Mitten in der Stadt. Als Nachtwanderer. Städteführer. In deren Untergrund. Ich führe Interessierte in und durch Zürichs Vergangenheit. Und in dessen Untergrund. Glauben sie nicht? Na, dann buchen sie mich doch mal. Sie werden sehen. Hören auch. All dass, was ich ihnen ein paar Zeilen weiter oben angekündigt habe.
Wobei, diese Geschichte mit den Hochgeschwindigkeitszügen und den schönen Frauen mit den langen Beinen, die ist eine andere. Hat aber ebenfalls mit „in den Untergrund gehen“ zu tun. Mit Kommunikation auch. Die, die man heute scheinbar kaum mehr findet.…