Kaffeegeschichten

Der Nachtwanderer ist süchtig. Süchtig nach Kaffee. Also nicht nur Kaffee. Sondern auch nach dem drumherum. Und damit meine ich nicht die zu einem Kaffee servierten Zucker-, Rahm- und sonstwas Portionen. Nein, ich spreche von anderen Ingredienzien, die einen guten Kaffee von einem sehr guten unterscheiden.

Und dazu gehören unter anderem, ein gutes Lokal, der Ort, an welchem dieses Lokal liegt, die Gäste, das Interieur, die Kaffeemaschine, der Kaffee selber, der Barista, sein Umgang mit den Gästen und der Flow. Auf letzteren komme ich später noch einmal zu sprechen. Weil, auch hier gibt es verschiedene.....zum Beispiel auch der eigene... ;-)

Unter Berücksichtigung aller Aspekte gibt es eine ganze Menge Kaffeehäuser und ähnliches, aber nur einige wenige wirklich gute. Und diese wenigen guten werden wir Ihnen hier gelegentlich vorstellen. Wir, das sind der Nachtwanderer und ausgewählte Persönlichkeiten, die als Gastschreiber und Photographen mit dem Nachtwanderer unterwegs sind. Natürlich zeigen wir Ihnen nicht alle und alles. Weil ein paar Geheimnisse und Rückzugsorte braucht der Mensch. Aber das werden Sie sicher verstehen. Sie werden denoch auf Ihre Kosten kommen. Ich schwör.

Lassen Sie uns den Anfang machen, mit zwei Lokalen, welche wir kürzlich wiederendeckt haben. Quasi. Das Cafe Grande in Zürich und die Caffebar Alfred in Luzern. Optisch zwei komplett verschiedene Szenarien. Klein und sehr stylisch das Eine, einen etwas morbiden und provisorischen Hauch versprühend das Andere. Was beide verbindet? Die Liebe der Baristas an beiden Orten zu ihrem Beruf. Der respektvolle Umgang mit dem Rohstoff Kaffee, dem Zubehör, den Gästen und daraus resultierend, der wirklich gute Kaffee und die feine Ambiance, sowohl hier wie da. Viel mehr gibt es dazu garnicht zu sagen. Suchen und finden Sie und vorallem, lassen Sie sich ein und probieres Sie aus. Wir denken, Sie werden es nicht bereuen.

Was schlusseindlich auch Ihrem persönlichen Flow zu Gute kommt. Wie sich das äussert? Vielleicht begegnen wir uns ja zufällig einmal. Danach wissen Sie es ;-)


Beliebte Posts aus diesem Blog

Der bewegte Mann

Fleischwolf

Die Nummer Eins